Im Fasching ist mein Freund als Mädchen verkleidet gegangen. Jetzt will er das auch einmal einfach so ausprobieren. Ich bin ganz verunsichert. Ist er jetzt ein Transvestit oder gar schwul?

Den Reiz, in Kleidung des anderen Geschlechts zu schlüpfen, kennen viele Menschen, Burschen und Mädchen. Das kann einfach Spaß und Lust an Verkleidung sein. Von Transvestiten spricht man dann, wenn ein Bursch – bei Mädchen ist das selbstverständlich umgekehrt – in Kleider eines Mädchens schlüpft, um für diese Zeit auch ein Stück wie ein Mädchen leben zu können. Mit schwul hat das überhaupt nichts zu tun, bloß mit der Lust am Wechseln der Geschlechterrolle. Und das ist für den, der’s will, natürlich ganz in Ordnung.

Ich glaube, ich habe mich in eine ältere Schulkollegin verliebt. Nun habe ich Angst davor, lesbisch zu sein.

Es ist ganz normal, dass du dich sich zu einem anderen Mädchen hingezogen fühlst und auch zärtliche Gefühle spürst. Das kann eine vorübergehende Phase, eine Schwärmerei sein, und irgendwann verliebst du dich in einen Burschen. Vielleicht merkst du aber auch, dass du dich immer in Frauen verliebst oder mal in eine Frau, mal in einen Mann – und das ist genauso okay. Denn du hast ein Recht auf deine Gefühle und sie sind richtig, so wie sie sind. Sie sind nichts, wofür du dich schämen oder wovor du Angst haben musst.

Dass zwei Mädchen miteinander schlafen, kann ich mir ja gut vorstellen. Aber zwei Burschen miteinander, das muss doch grauslich sein.

Warum denn? Lesbisch oder schwul zu sein bedeutet mehr, als nur miteinander zu schlafen – wie das ja auch zwischen Mädchen und Burschen ist. Da geht es genauso um Zärtlichkeit und Gefühle. Wir können Gefühle zu allen Menschen haben und dürfen auch dazu stehen. Gefühle, die mit Liebe zu tun haben, die können gar nicht schlecht oder grauslich sein.

Was ist transgender?

Gelegentlich kommt es vor, dass ein Bursch biologisch als Bub geboren und erzogen wird, aber irgendwann einmal merkt: ich fühle mich als Mädchen. Oder dass ein Mädchen wie ein Mädchen aussieht und erzogen wird, aber in ihrem Inneren fühlt: eigentlich fühle ich mich wie ein Bursch. Menschen, die transgender sind, stecken sozusagen „im falschen Körper” – ihre Empfindung und Geschlechtsidentität stimmt nicht mit dem zugeordneten Geschlecht überein. Sie haben ein Recht darauf, so zu leben, wie sie leben wollen ohne diskriminiert zu werden.

Mehr Informationen findest du: www.courage-beratung.at

Liebe, Sex und Klartext

Ein Projekt des Wiener Programms für Frauengesundheit