Schwangerschaft

Ab wann kann ich schwanger werden?

Deine erste Regelblutung ist ein Zeichen dafür, dass dein Körper jeden Monat eine Eizelle produziert. Wann ist die Wahrscheinlichkeit am größten, schwanger zu werden? Wann ist es “gefährlich”?
Die immer wiederkehrende Reihenfolge von Regelblutung und Heranreifen einer Eizelle, dann wieder Regelblutung usw. bezeichnet man als Zyklus eines Mädchens. Anfangs ist der Zyklus bei vielen Mädchen unregelmäßig. Wenn er sich eingespielt hat (etwa im Alter von 20) dauert er zwischen 21 und 35 Tagen. Am ehesten wirst du zirka 14 Tage vor deiner nächsten Regel schwanger. Dann ist nämlich der Eisprung. Diesen kann man aber nicht im Vorhinein berechnen, da sich der Eisprung mit dem Zyklus verschieben kann. Das Berechnen der fruchtbaren Tage ist daher keine sichere Verhütungsmethode. Spermien können während der fruchtbaren Tage in der Scheide überleben und bis zu 7 Tage nach dem Geschlechtsverkehr ein reifes Ei befruchten.

Kann ich schwanger werden, wenn ich es mir selbst mache?

Nein. Denn es kommen keine Spermien in deine Scheide.

Ich bin noch Jungfrau, möchte aber gerne mit meinem Freund schlafen. Ich habe gehört, dass man auch beim ersten Mal schwanger werden kann. Wie kann ich mich davor schützen?

Die Möglichkeit schwanger zu werden hängt vom Zyklus des Mädchens ab und nicht vom ersten Mal. Im Prinzip kann ein Mädchen sogar schwanger werden, noch bevor sie die erste Regelblutung hatte, da der erste Eisprung vor der ersten Regelblutung ist. Es ist daher notwendig bei jedem Geschlechtsverkehr zu verhüten.

Wie lange ist die Eizelle befruchtungsfähig?

Das reife Ei wandert nach dem Eisprung in einen der beiden Eileiter und ist dort 12 bis 18 Stunden befruchtungsfähig. Achtung: männliche Samenzellen können 5 bis 7 Tage in der Gebärmutter und in den Eileitern befruchtungsfähig bleiben!

Kann ich auch während der Regelblutung schwanger werden?

Ja. Grundsätzlich kannst du immer schwanger werden, wenn dein Zyklus unregelmäßig oder kurz ist und deine Regelblutung lange dauert.

Kann ich auch schwanger werden, wenn er nicht in mir „kommt“?

Ja. Es genügen die Spermien im sogenannten „Lusttropfen“, der bei den meisten Männern bei sexueller Erregung aus der Harn-Samen-Röhre kommt.

Kann ich auch schwanger werden, wenn ich keinen Orgasmus/Höhepunkt habe?

Ja, Frauen können auch ohne Orgasmus schwanger werden. Frauen und Mädchen können schwanger werden, sobald Spermien in die Scheide gelangen. Dazu braucht es keinen Orgasmus.

Kann ich beim „Ersten Mal“ schwanger werden?

Ja.

Kann ich beim Petting schwanger werden?

Ja. Wenn er außerhalb deines Körpers “kommt”, aber nachher seine Finger in deine Scheide steckt, auf denen Samenflüssigkeit ist.

Kann ich schwanger werden, wenn ich die Pille einmal vergessen habe?

Ja. Denn dann reicht, die in deinem Körper vorhandene Hormonmenge möglicherweise nicht aus, um das Reifen einer Eizelle zu unterdrücken.

Woran kann ich erkennen, dass ich schwanger bin?

Meist bleibt die Regelblutung aus oder ist wesentlich schwächer als normalerweise. Oft spannt die Brust oder es zieht im Unterbauch. Jedoch solltest du dich nicht täuschen lassen: allein deine Angst vor einer Schwangerschaft kann dich schon diese Anzeichen spüren lassen. Du solltest einen Schwangerschaftstest machen, um sicher zu sein oder zu deiner Frauenärztin*deinem Frauenarzt gehen.

Wie lange können Spermien leben?

Spermien, die durch den Muttermund in die Gebärmutter und weiter in die Eileiter gelangt sind, können dort zirka 5 bis 7 Tage befruchtungsfähig bleiben. In der Vagina/Scheide sterben Spermien nach zirka 6 Stunden ab. Das heißt also, dass man nicht nur am Tag des Eisprungs ein Kind zeugen kann, sondern bereits bis zu zirka 5 Tage davor, weil die Spermien im Körper des Mädchens auf eine reife Eizelle “warten” können.

 

 

Schwangerschaftsabbruch

Kann ich nach einem Schwangerschaftsabbruch wieder schwanger werden?

Ja. Ein komplikationslos durchgeführter Schwangerschaftsabbruch beeinträchtigt deine Fruchtbarkeit nicht.

Wann kann ich wieder schwanger werden?

Wenn das nächste Ei in deinem Körper reif ist, das heißt noch vor der nächsten Regelblutung. Nach einem Schwangerschaftsabbruch kann sich dein Eisprung aber verschieben, weil dein Körper eine hormonelle Umstellung durchmacht. Möglicherweise kommt dadurch auch deine Regel 2 bis 4 Wochen später.

Welche Komplikationen kann es bei einem Schwangerschaftsabbruch geben?

Beim Eingriff sind Verletzungen der Gebärmutter, nach dem Eingriff sind Infektionen oder starke Blutungen möglich. Komplikationen sind aber sehr selten.

Brauche ich die Einwilligung meiner Eltern, wenn ich einen Schwangerschaftsabbruch machen will?

Laut Gesetz brauchst du ab dem 15. Lebensjahr (ab dem 14. Geburtstag) keine Zustimmung von Mutter oder Vater. Es hängt aber von der*dem behandelnden Ärztin*Arzt oder dem Spital ab, ob sie*er den Eingriff ohne Zustimmung eines Elternteils durchführt. Sie müssen vor allem den Eindruck haben, dass du einsichts- und urteilsfähig bist und eine wohlüberlegte Entscheidung treffen kannst. Es ist aber ratsam, dass du mit einer Vertrauensperson redest, da eine solche Situation eine Belastung darstellen und die Unterstützung einer dir nahe stehenden Person eine große Hilfe sein kann.

Stimmt es, dass der erste Schwangerschaftsabbruch gratis ist?

Nein!

Meine Freundin ist schwanger und will einen Schwangerschaftsabbruch machen - wie kann ich ihr helfen?

Du kannst sie zum Eingriff begleiten, sie wieder abholen, sie vor allem auch über ihre Gefühle (Angst vor dem Eingriff, mögliche Schuldgefühle, …) reden lassen, ihr zuhören und für sie da sein – nicht nur vor dem Eingriff und am Tag des Schwangerschaftsabbruches, sondern auch später noch, wenn sie es möchte.

Es kann auch wichtig sein, dass du ihr sagst, wie es dir geht, was du fühlst, wovor du Angst hast oder warum du dich sorgst und  was dich belastet.

Überlegt gemeinsam, was ihr an eurer Verhütung verbessern könnt, um nicht nochmals in diese Situation zu kommen. Geht gemeinsam zur Frauenärztin*zum Frauenarzt und holt euch Informationen.

Tragt gemeinsam die Kosten für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch.

Meine Freundin will das Baby bekommen, ich aber nicht. Was kann ich tun?

Rein rechtlich kannst du keinerlei Einfluss darauf nehmen, ob deine Freundin ein Kind bekommt oder nicht. Das ist letztendlich ausschließlich ihre Entscheidung. Auch im umgekehrten Fall (du willst das Baby, aber deine Freundin entscheidet sich für einen Schwangerschaftsabbruch) hast du keinerlei rechtliche Mitbestimmungsmöglichkeit. Du solltest sie auf keinen Fall dazu nötigen einen Schwangerschaftsabbruch durchführen zu lassen, wenn sie es nicht möchte. Um so eine unangenehme Situation zu vermeiden ist es besonders wichtig, dass Burschen die Entscheidung für die Empfängnisverhütung gemeinsam mit ihrer Partnerin treffen, um sich vor ungeplanten Schwangerschaften zu schützen.